Hotellerie 4.0: ​Potenziale im Online Marketing heben! | ReachLocal

Default Banner

Blue Block

Hotellerie 4.0: ​Potenziale im Online Marketing heben!

Potenziale im Online Marketing heben!

ReachLocal, ein weltweit führender Online-Marketing-Dienstleister spezialisiert auf die Hotellerie, veranstaltete gemeinsam mit der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Google, der Seekda GmbH und dem Travel Industry Club Austria einen Workshop zum Thema. 50 Hoteliers und Interessierte diskutierten die Möglichkeiten und Chancen im Online Marketing. Die Experten stellten dabei fest, dass die Hotellerie zwar auf dem richtigen Weg ist, allerdings noch erhebliches Verbesserungspotenzial besteht. Die Möglichkeiten im Mobile- und Social Media Marketing sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft und bieten Chancen für die Zukunft.

 

 

Die eigene Website als „Hub“
 
Für Christian Gerauer von ReachLocal ist und bleibt die eigene Website das zentrale Element im Online Marketing. Dabei ist die Content Strategie von herausragender Bedeutung. Die eigene Website ist wie ein Bahnhof oder ein Flughafen, an dem die User ankommen oder abreisen. Die Einbindung von Social Media, Youtube oder Instagram vermittelt Emotionen, die für die Urlaubsentscheidung von großer Bedeutung sind. Daneben gilt es aber auch die Mitarbeiter/innen am Telefon entsprechend zu schulen, wird doch ein erheblicher Teil der Buchungen nach wie vor per Telefon generiert. Hier gilt es vor allem die Verkaufskompetenz zu verbessern und dem reinen „Order Taking“ den Kampf anzusagen, meinte Christian Gerauer. In diesem Monat feiert ReachLocal dreijähriges Bestehen in Österreich und kündigt sein Geschäft in der Region schrittweise weiter auszubauen.  Die Mitarbeiter/innen in Wien, Kufstein und Salzburg betreuen mittlerweile circa 100 Kunden und 5 strategische Partner. ReachLocal kooperiert u.a. mit dem Travel Industry Club und der ÖHV. 
 
Mehr Direktbuchungen generieren
 
Sher Khan von Google und Martin Hetz von der Seekda GmbH präsentierten den Teilnehmern im Workshop die Google Hotel Ads. Sher Khan meinte, dass er als Österreicher stolz auf den Umstand sei, dass die Seekda Gmbh als österreichischer Technologieanbieter einer von wenigen weltweit agierenden Partner von Google ist. Buchungen über die Google Hotels Ads landen mit Hilfe des Seekda Channel Managements direkt beim Hotel. Das provisionsbasierte Abrechnungsmodell von Google sorgt dafür, dass sich die Vertriebskosten in Grenzen halten. Als wesentlichen Vorteil erkannten die Teilnehmer den Umstand, dass die Daten beim Hotel landen und damit für weiterführende Akquisitionsmaßnahmen genutzt werden können. Aus den Daten zu lernen, um den Kunden ein individualisiertes Angebot zu unterbreiten, ist dabei die größte Herausforderung. Die Experten waren sich einig, dass hier noch erheblicher Verbesserungsbedarf besteht.
 
Gute Geschichten mit kleinem Budget erzählen
 
Jürgen Schlotze, Blogger und Storyteller (Lifetravellerz.com) verdeutlichte in seinem Workshop, dass ein und derselbe Tatbestand in verschiedenen Geschichten aufbereitet, die Social Media Netzwerke beleben und das Angebot interessant machen. Dabei ist die zielgruppengerechte Aufbereitung der Inhalte besonders wichtig. Am Beispiel einer Ferienregion präsentierte er die Notwendigkeit Inhalte z.B. auf der eigenen Website, Facebook und Twitter differenziert darzustellen und erteilte damit dem einfachen Kopieren eine Absage. Wir müssen die User zur richtigen Zeit am richtigen Ort abholen und mit den erzählten Geschichten sowohl Inhalte, als auch Emotionen vermitteln, meinte Jürgen Schlotze. Dabei geht es nicht so sehr um große Budgets, sondern um die Professionalisierung jener, die diese Inhalte gestalten und vermitteln. Auch hier kann noch erheblicher Verbesserungsbedarf, insbesondere bei der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeiter/innen geortet werden.
 
Hotellerie 4.0
 
Oliver Wolf von der ÖHV präsentierte die Ergebnisse einer Studie, die gemeinsam mit der Unternehmensberatung Roland Berger erstellt wurde. 55% der Suchanfragen zum Thema Reisen wurden bei Google im Jahr 2015 von mobilen Endgeräten abgesetzt. 18% der Online Buchungen werden bereits mobil getätigt, Tendenz stark steigend. Diesem Trend folgt die Hotellerie noch nicht ganz, sind doch lediglich 50% der Hotelwebsites für mobile Endgeräte geeignet. 44% der Bevölkerung gelten als so genannte „Digital Natives“, sind also mit den digitalen Anwendungen bestens vertraut. Während zwei Drittel der Hoteliers die Stammdaten ihrer Gäste systematisch erheben, verwendet nicht einmal die Hälfte davon diese Daten für die Planung oder zur Gestaltung individueller Angebote. Lediglich die Hälfte aller befragten Hoteliers stuft sich selbst als digital fortgeschritten ein. Die ÖHV bietet in diesem Zusammenhang den Mitgliedern ein Aus- und Weiterbildungsangebot an und vertraut bei der Umsetzung auf ein professionelles Partnernetzwerk.
 
Marketing messbar machen
 
Harald Hafner, Präsident des Travel Industry Club Austria widmete sich in seinem Workshop dem Controlling der Online Aktivitäten. Sein Ratschlag „Investieren Sie kein Geld ins Marketing, wenn Sie nicht wissen, was Sie damit erreichen möchten“, setzt vor allem auf eine strukturierte und systematische Planung der Maßnahmen. Durch Soll-/Ist-Vergleiche wird dabei ein lernendes System in Gang gesetzt, dass uns über die Zeit hinweg besser und klüger werden lässt. Statt der „Gießkanne“ empfahlen die Teilnehmer am Workshop die Konzentration auf Zielgruppen. Statt dem Bauchgefühl sollten spezifische, messbare und realistische Ziele formuliert werden. Marketing funktioniert dann, wenn das richtige Angebot an die richtige Person zum richtigen Zeitpunkt ergeht. Die in der Hotellerie übliche Praxis, ein und dieselbe Maßnahme, zum gleichen Zeitpunkt an alle Kundenadressen zu richten, wird damit eine klare Absage erteilt. Unter dem Motto „Offline vor Online“ sieht Harald Hafner vor allem bei der Planung von Marketingaktivitäten erheblichen Verbesserungsbedarf.
 
Über ReachLocal
 
ReachLocal ist ein weltweit führender Online-Marketing Dienstleister und bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen eine umfassende Lösung für Suchmaschinen-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media Werbung. Mit seiner selbstlernenden Technologie liefert ReachLocal maßgeschneiderte Kampagnen, in denen das Mediabudget fortlaufend auf die konversionsstärksten Suchbegriffe optimiert wird. ReachLocal verfügt über Erfahrungen im Suchmaschinen-Marketing aus weltweit über 1,5 Millionen Kampagnen seit Gründung im Jahr 2004 und ist Google Premium Partner. 2016 ist ReachLocal mit dem SEA-Qualitätszertifikat des BVDW ausgezeichnet worden.
 
Seit 2011 ist ReachLocal auf dem deutschsprachigen Markt aktiv und betreut Kunden an lokalen Standorten in Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Wien. Seinen circa 1.000 Kunden aus Deutschland und Österreich bietet ReachLocal individuelle und umfassende Projektbetreuung sowie Transparenz und Kosteneffizienz für ihre Online-Marketing Kampagnen. ReachLocal hat seinen Hauptsitz in Los Angeles und betreut weltweit über 18.000 Geschäftskunden.  www.reachlocal.at